29.06.2017

Wirtschaftspolitische Journalisten in Brüssel

Europa steht vor großen Weichenstellungen. Im Rahmen einer zweitägigen Brüssel-Exkursion erhielten Studierende des IJ Informationen aus erster Hand zur Weiterentwicklung der EU und der Eurozone.

In Hintergrundgesprächen mit Spitzenbeamten der Kommission und mit namhaften Europaparlamentariern konnten sich die Teilnehmer ein eigenes Bild über die aktuellen Reformvorstellungen und die Reformerfordernisse der EU machen. 25 Studierende der Studiengänge Wirtschaftspolitischer Journalismus (BA) und Economics & Journalismus (MA) nahmen an der zweitägigen Reise teil, die von Prof. Dr. Henrik Müller, Lehrstuhl für wirtschaftspolitischen Journalismus, und Reinhard Hönighaus, Kommunikationschef der EU-Kommission in Berlin, gemeinsam vorbereitet worden war.