Till Kupitz forscht im Rahmen seiner Bachelor-Arbeit über die Leserschaft des Hanauer Anzeigers.

Till Kupitz forscht im Rahmen seiner Bachelor-Arbeit über die Leserschaft des Hanauer Anzeigers.

06.06.2018

Leserbefragung in Kooperation mit dem Hanauer Anzeiger

Welchen Stellenwert hat der Lokaljournalismus und warum liest die Bevölkerung lokale Print-Angebote? Dieser Frage möchte der IJ-Studierende Till Kupitz nachgehen.

Im Rahmen seiner Bachelorarbeit befragt der 24-Jährige dafür gerade die Leserschaft des Hanauer Anzeigers. Über der Forschung steht die zentrale Frage: Warum lesen die Menschen eigentlich Lokalzeitung?

Mit seiner Untersuchung möchte Till Kupitz insbesondere der Frage auf den Grund gehen, wie der Lokaljournalismus bewertet wird, wie sich die Bewertung auf das Leseverhalten auswirkt und für welche Themen sich die Leser des Hanauer Anzeigers besonders interessieren. Im Zentrum der Befragung steht außerdem die Qualität der Zeitung. Speziell auf die Ergebnisse der jungen Leserschaft ist Till Kupitz gespannt.

Der IJ-Studierende, der im achten Semester Journalistik studiert, hat die Fragen sehr gezielt und in Absprache mit der Zeitungs-Redaktion ausgewählt. „Dabei waren auch die Anregungen und Fragen aus der Redaktion sehr wichtig“, sagt er.

Die Vorteile der Befragung für den Hanauer Anzeiger: Die Redaktion lernt ihre Leser besser kennen und kann ihr Angebot entsprechend weiterentwickeln.

Die Teilnahme an der Umfrage ist noch bis zum 23. Juni möglich und dauert zwischen zehn und 15 Minuten. Ende Juli sollen die ersten Ergebnisse vorliegen und veröffentlicht werden. Die Befragung bezieht sich sowohl auf digitale als auch auf gedruckt Exemplare der Zeitung.